Predigt zu Fronleichnam

Die heutige Festtagspredigt möchte ich überschreiben: Eucharistie feiern – Eucharistie leben.
Bereits in der Apostelgeschichte ist bezeugt, dass die Christen in ihren Häusern zusammen kamen, das Mahl hielten und das Brot brachen. Mit dieser Gemeinde – stiftenden Geste knüpften sie an einer Tradition an, die über 1000 Jahre alt war. Ich spreche hier vom Paschamahl der Juden, wo das Volk Gottes die Erinnerung an den Retter–Gott eindrücklich bewahrte.
Bekanntlich feierte Jesus vor seinem Leiden und Sterben mit den Jüngern diesen unersetzlich wertvollen Mahl-Gottesdienst, in welchem er das unerhört Neue stiftete, in dem er sich selber in Brot und Wein hinein verschenkte und so in einer noch nie da gewesenen Geste seinen eigenen Tod vorweg nahm...

pdficon large mehr lesen

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok