PFINGSTSONNTAG 2021

 

Predigt zu Pfingstsonntag 2021

 

Einleitung:

Wie soll man sich den Heiligen Geist vorstellen?

Wir spüren, dass wir da an Grenzen stoßen.

Fest steht: der Geist Gottes ist so notwendig, wie die Luft zum Atmen.

Wie kostbar diese Luft ist, wie sehr sie Grundlage allen Lebens ist, davon hören wir in den Zeiten der Pandemie immer wieder.

 

Um den Heiligen Geist ist unser Leben einzulassen, braucht es diese grundsätzliche Offenheit, die letztlich Grundlage alles Religiösen ist.

In diesem Gottesdienst schalten wir wieder neu auf Empfang. Alles in uns soll sagen: komm, Heiliger Geist!

 

Predigt:

Geistliche Erfahrungen in angemessene Worte zu kleiden, ist ganz schwer.

Ganz stark ist da die Gefahr, dass der Schreiber ins Subjektive, ins ganz Persönliche hinein geht, wo der Außenstehende nicht mitgehen kann.

Ich kann eigene geistliche Erfahrungen, die ich mache, niemandem aufdrängen. Zu leicht würde ich Gefahr laufen, ins Schwärmereische abzugleiten, was viele zurecht als befremdend, ja sogar als absoßend empfinden.

pdficon small weiter lesen:

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.