PATROZINIUM ST. VITUS 2021

 

Predigt zum Patrozinium St. Vitus 2021

 

Zur Lage der katholischen Kirche insgesamt, näher hin in Deutschland, liest man derzeit in fast allen Tageszeitungen und hört auf vielen Kanälen. Selten sind es neue Einsichten und Argumente, die vorgebracht werden.

Ganz fest glaube ich daran, dass der Herr der Geschichte in und über allem ist. Wenn Christus die Kirche lenkt und leitet, woran wir fest vertrauen, dann leidet er - paulinisch gesprochen - als Haupt mit all seinen kranken Gliedern des Leibes mit. 1)Der schwer kranke Leib muss vom Haupt, von Christus her, wieder gesunden.

Das ist ein Prozess der Reinigung, ein Prozess der Wandlung, der Umgestaltung, des Loslassens, der uns von Christus angeboten und ermöglicht wird, wie schon so oft im Gang durch die Geschichte.

 

Noch einmal Paulus: er sagt: wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. 2)Dieses vermeindliche Paradox müssen wir derzeit - und zwar unter Schmerzen - ganz neu lernen.

pdficon small weiter lesen:

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.