2 x 3 macht 4 - oder die Kunst des Lassens - unter diesem Motto stand das diesjährige Frauenwochenende, das unsere Gemeindereferentin Beate Hintermayer-Tilly organisiert und angeleitet hat.

12 Frauen haben sich auf den Weg ins Bibelheim nach Langensteinbach gemacht. Teilweise kannte man sich, teilweise lernte man sich kennen. Gespannt erwarteten wir, was auf uns zukommen wird und ließen uns auf die Angebote von Frau Hintermayer-Tilly ein.

"Türöffner" für das Thema waren am Freitagabend Weisheiten von Astrid Lindgren aus den Geschichten von Pippi Langstrumpf, wie z.B. "Das habe ich noch nie probiert, also weiß ich, dass ich es schaffe." Oder "Und dann muss man auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen."

Auf Grundlage des Bibeltextes der Schwestern Martha und Maria, bei denen Jesus einkehrte, machten wir uns dann auf eine spannende Entdeckungsreise.

Wie viel Martha und Maria oder gar Jesus steckt in mir?

Mit vielen Impulsen, Gesprächen, beim Spaziergang, mit einem Biblio-Drama (kreativ-darstellende Zugangsweise zum Bibeltext) tauchten wir immer mehr in die Geschichte der biblischen Personen ein.

Doch auch Genuss und Spaß kamen nicht zu kurz.

Am Ende des Wochenendes, das viel zu schnell vorbei war (darin waren sich alle einig) feierten wir noch einen gemeinsamen Gottesdienst, an dessen Ende wir uns gegenseitig einen ganz besonderen Segen zusprachen.

Liebe Beate,

vielen Dank für ein tolles, intensives Wochenende.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

2x3 Frauentreffen 2024

Bilder: A.Bender

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.