Aktuelles

Predigt zu Fronleichnam

Die heutige Festtagspredigt möchte ich überschreiben: Eucharistie feiern – Eucharistie leben.
Bereits in der Apostelgeschichte ist bezeugt, dass die Christen in ihren Häusern zusammen kamen, das Mahl hielten und das Brot brachen. Mit dieser Gemeinde – stiftenden Geste knüpften sie an einer Tradition an, die über 1000 Jahre alt war. Ich spreche hier vom Paschamahl der Juden, wo das Volk Gottes die Erinnerung an den Retter–Gott eindrücklich bewahrte.
Bekanntlich feierte Jesus vor seinem Leiden und Sterben mit den Jüngern diesen unersetzlich wertvollen Mahl-Gottesdienst, in welchem er das unerhört Neue stiftete, in dem er sich selber in Brot und Wein hinein verschenkte und so in einer noch nie da gewesenen Geste seinen eigenen Tod vorweg nahm...

pdficon large mehr lesen

 


 

Predigt zu Pfingsten 2019

Über den Heiligen Geist zu sprechen, zu predigen, ist nicht einfach. Zugegeben: ich tue mir damit schwer. Nicht, weil es mir an Glauben an die dritte göttliche Person fehlt, sondern weil seine Wirklichkeit und Gegenwart so schwer zu beschreiben ist. Keinesfalls möchte ich ins Schwärmerische, Übertriebene, Unrealistische abgleiten. Ich möchte auch nicht über „Erfahrungen“ sprechen, die weder ich noch jeder andere Otto-Normal-Christ so mit dem Heiligen Geist gemacht hat. Ich würde Sie dabei nur in Ratlosigkeit und Unverständnis zurück lassen...

pdficon large mehr lesen

 


 

Predigt zum Karfreitag 2019

Können Sie sich noch an Ihren ersten Kuss erinnern?
Für die meisten von uns ein prägendes Ereignis. Wir wissen Tag und Uhrzeit, Ort und Stelle. War es doch das erste Mal, wo wir über uns selbst hinaus gewachsen sind, die Grenze durchbrochen haben, hin auf ein Du, das wir attraktiv und anziehend fanden. Dazu ein Augenblick unbeschreiblichen Glücks, das durch und durch geht, wo die Uhren stehen zu bleiben scheinen...

pdficon large mehr lesen

 


 

Predigt zum Gründonnerstag

Der Auftakt der heiligen drei Tage führt uns ins Obergemach, in den Saal des Abendmahles Oft feiern wir das Jahr über die Eucharistie. Nicht immer verinnerlicht und mit brennendem Herzen. Heute Abend sagt uns der Herr: Nimm Platz an meinem Tisch. Schau hin, wie ich mich verschenke. Werde Zeuge meiner Liebestat. Wie der Lieblingsjünger dürfen wir am Herzen des Herrn ruhen. Heute, an diesem Abend, soll es uns wieder unter die Haut gehen, was es heißt: seine Liebe und Gegenwart feiern zu dürfen...

pdficon large mehr lesen

 


 

Predigt zum 7. Sonntag im Jahreskreis C 2019

 

Die Worte der Bergpredigt sind eindeutig. Sie provozieren, fordern uns heraus: Seid barmherzig, verzeiht einander, urteilt nicht über einander, und verurteilt nicht.
Solche Worte gehen unter die Haut. Sie betreffen uns, wollen uns verändern. Wir wollen diesen Weg der Erneuerung mit Jesus gehen. „Wisst Ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid, und der Geist Gottes in euch wohnt? Wer den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben. Denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr.“ Dieses Wort aus dem 1. Korintherbrief möchte ich meiner heutigen Predigt voran stellen. Der Anlass ist klar: derzeit tagen in Rom 190 Vorsitzende aller Bischofskonferenzen dieser Erde. Papst Franziskus hat sie zu einem Anti-Missbrauchstreffen einbestellt. Ein Vorgang von bisher einmaliger und damit historischer Tragweite...

pdficon large mehr lesen

 


 

Seite 17 von 25

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.