Fronleichnam 2022

Evangelium: Die Salbung in Bethanien,

Mt. 26, 6 - 13 und 26, 26 - 28 u. 30

 

Einleitung:

Mit großer Herzlichkeit begrüße ich Euch, die ihr von allen drei Orten der Seelsorgeeinheit hierher nach Kronau gekommen seid.

Ganz besonders heiße ich Euch Kommunionkinder willkommen. Ihr habt heute noch einmal Eure Festkleider angezogen zu diesem Feiertag, den wir bei herrlichem Wetter feiern dürfen.

Heute verehren wir den Herrn, der uns in der Eucharistie seinen Leib, sein Blut hinterlassen hat. Es ist sein kostbares Geschenk an uns. Bewusst gehen wir heute hinaus auf unsere Straßen und Plätze und bezeugen öffentlich die Quelle, aus der wir leben.

Wir bekennen uns zu Jesus und zeigen, wie schön es ist, ein Christ zu sein. Von seiner Liebe lassen wir uns umfangen und stärken.

 

Predigt:

Was ein Augenblick! Es ist wie ein Abschiednehmen vor der Welt.

Bei einem Menschen, der ihm am Herzen lag, den er einst heil machte, Simon, kehrt Jesus - kurz vor seinem Leiden - noch einmal ein. Er und seine Jünger werden, wie es im Orient üblich ist, reich bewirtet.

Was gesprochen wurde, entzieht sich unserer Kenntnis. Waren es Belanglosigkeiten, - freudige Ausgelassenheit? Wohl kaum. Ernst und gefasst genießt der Herr die Gemeinschaft mit Vertrauten und Freunden. pdficon large weiter lesen:

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.